Abteilung Boule   

 

"BouLeon Rouge"   

03.10.2016

Impressionen 1. Club-Ausflug

vom 01.-03. Oktober 2016

nach Nesselbach zu Dieter Kilian

18.09.2016

Sensationelle Meldung der BOULE-Abteilung zum Ende der Saison:

 

Unser  Mitglied

LOUIS STRIFLER  ist  DEUTSCHER MEISTER

im  TRIPLETTE / PETANQUE !!!

 

Louis wurde am 17./18.09.2016 zusammen mit Björn Schwortschik und Tristan Freizeit in Tromm

Deutscher Jugendmeister in der Altersklasse Cadets im Triplette.

 

Super Leistung Louis - wir gratulieren zu diesem Titel und wünschen dir, dass noch viele folgen!

 

26.08.2016

1. BOULE - FERIENSPIEL

Das erste Boule-Ferienspiel ist am vergangenen Freitag trotz extremer Hitze prima bei den Kindern angekommen. Unser ausgeschriebenes Programm wurde gut angenommen, so dass alle 25 Plätze vergeben waren. Unser "Baumeister" Gerhard Pfisterer hatte einen tollen Geschicklichkeits-Parcours aufgebaut, den die Kinder in drei Teams durchlaufen haben um möglichst viele Punkte zu sammeln. Am Ende hatte das Team "Marseille" die Nase vorn und so konnten sich die Teammitglieder über einen Eis-Gutschein für ihre tolle Leistung freuen. Dann stand das Bemalen der "Schweinchen" mit unserem Abteilungsleiter Sascha Wilhelm auf dem Programm und nach der willkommenen Abkühlung unter dem Rasensprenger gab es Würstchen, Pommes und Muffins um den Hunger zu stillen - an dieser Stelle ein Dankeschön an unsere "Köche bzw. Bäcker" Marlene Imhof, Ralf Skopnik und Gerhard Östringer. Gut gestärkt erhielten die Kinder dann ein persönliches Training von unserem amtierenden Clubmeister, Tom Mc Philips. Gut trainiert und hoch motiviert konnten die Kinder dann unter Anleitung unserer Mitglieder Timo Retter, Monika Poschmann und Yvonne Retter bereits ihre ersten Boule-Partien austragen. Es war ein toller Tag und vielleicht können wir den einen oder anderen Teilnehmer mal mit den Eltern beim Training begrüßen ... wir würden uns sehr freuen!

02.07.2016  =  ein HISTORISCHER TAG in unserer Club-Geschichte

UPS WE DID IT AGAIN - HURRA - LANDESLIGA!

Nach dem Durschmarsch von der Kreis- in die Bezirksliga im letzten Jahr, hat das Team TC St. Leon 1 wieder zugeschlagen und ist diesmal sogar als Tabellenführer!  in die LANDESLIGA aufgestiegen !!!
Gratulation - auch an unser Team TC St. Leon 2, das die Kreisliga mit einem Sieg im letzten Spiel auf Platz 8 abschließen konnte!

05.06.2016

 

Die Boulefreunde von BouLeon Rouge konnten heute zwischen den Partien ein leckeres Fischessen genießen. Die Forellen kamen fangfrisch auf den Tisch – tausend Dank nochmals dafür an unseren Angler und Teamleiter der 2. Mannschaft, Jürgen Langlotz!

23.03.2016

Klick den grauen Button zum offiziellen Werbe-Trailer!

Boule mit fünf Ringen?

Schon mal auf www.boules-sport.org geklickt?
Oder die facebook-Seite der CMSB besucht? Was steckt hinter "Boules Sport 2024"?

Egal, ob Boston, Hamburg oder eine andere Stadt den Zuschlag erhalten wird: Boule soll 2024 nach dem Willen des Weltverbands CMSB1) olympisch werden. Als Motor der Programmkandidatur präsentiert sich FIPJP-Chef Claude Azema, der im Frühjahr 2014 an die Spitze der CMSB gewählt worden war. In einem Brief an IOC-Präsident Thomas Bach von Mitte April hebt Azema unter anderem die hohe internationale Verbreitung (162 Länder), die überschaubaren Kosten von Boule-Sportstätten und die Sauberkeit in Sachen Doping hervor.

Verbesserte Chancen auf olympische Weihen könn­ten sich aus der Agenda 2020 ergeben, die vom IOC-Welt­kon­gress im Dezember 2014 in Monaco für die Weiter­entwicklung der Spiele beschlossen worden war. Danach soll sich das Programm im Sommer künftig nicht mehr strikt auf 28 Sportarten beschränken, sondern auf 310 Einzelveranstaltungen (events) mit einer nicht gedeckelten Anzahl von Sportarten.

Öffentlichkeitsarbeit und kommerzielle Begleitung ihrer Initiative hat die CMSB in die Hände der Agentur Lunacom » mit Sitz in Suresnes bei Paris gelegt, die u. a. EuroSport und das französische Rote Kreuz zu ihren Kunden zählt. Die nationalen Boulesport-Verbände sind aktuell aufgefordert, pro­mi­nente Unterstützer für die Programm­kandidatur zu finden.

 

1) Confédération Mondiale des Sport de Boules, Dachverband der Weltverbände für Pétanque, Boccia und Boule Lyonnaise. Nur über die CMSB sind die einzelnen Boule-Sportarten beim IOC und den World Games anerkannt.

Kann und soll Boule olympisch werden? > Meinungen per E-Mail »

Reaktionen

Martin Bühre (Bad Nenndorf). Meine Meinung als Fazit vorweggenommen: Auf jeden Fall – mit Einschränkung (s. u.)! Vorteile ● Keine hohen Anforde­rungen an die Spielstätte. ● Hoher Anteil von aktiven Spielern im Vergleich zu einigen anderen olympischen Sportarten. Nachteil ● Unter den derzeitigen Umständen ist Boule nicht zuschauergeeignet. Schon gar nicht telegen! Solange es den Kugelherstellern nicht gelingt, farblich zu unterscheidende „Sportgeräte“ bereitzustellen, gebe ich dem Ansinnen keine Chance. (19.06.)

 

Aras Balic (Pétangueules). 100 % JA. (20.06.)

 

Martin Becker (Osnabrück). Nein, denn Pétanque passt nicht ins Olympische Programm. Olympia ist die „Hochkultur“ im Sport, wo mit hohen Geldsummen hohe Leistungen bezahlt werden. Nicht nur sportliche. Pétanque dagegen ist im besten Sinne proletarisch, dreckig, bodenständig und kommt ohne technischen Firlefanz aus. Kaum eine Sportart ist olympiaferner als Pétanque. (21.06.)

 

Peter Tautz (Oldenburg). Bogenschießen, Schießen und im Winter Curling sind olympische Disziplinen. Warum soll der Boulesport nicht auch olympisch werden. Nach meiner Meinung ist der Boulesport nicht minder anspruchsvoll als die vorgenannten Sportarten. Beim Pétangue muss nicht nur geschossen werden, sondern auch auf unterschiedlichen Böden gelegt werden. Außerdem ist noch eine gute Taktik erforderlich. (23.06.)

 

Bericht vom 19.06.2015

07.02.2016

* FASCHINGS-BOULE *

Impressionen von unserem FASCHINGSBOULE - das Wetter hat mitgespielt und die Stimmung war top! Es hat wieder riesen Spaß gemacht mit euch ...

PSG BOULE - Mitteilung vom 01.02.2016

08.12.2015

Erfolgreiche Teilnahme am Boule-Nikolausturnier in Neuthard

Zwei Bouler vom TC St. Leon präsentierten die Farben von BouLeon Rouge bei unseren Freunden in Neuthard. Bei herrlichem Herbstwetter trafen sich 98 Boulespieler/innen zu dem traditionellen Nikolausturnier am Waldsportplatz. Wieder kratzten die Veranstalter am Teilnehmerrekord von damals 104 Boulern. Ein bunt gemischter Haufen auf der ganzen Sportregion trifft sich jedes Jahr in der Hardt um Ihrem Hobby im tete a tete (Eins gegen Eins) zu frönen. In entspannter Atmosphäre darf jeder 5 Spiele im „Schweizer System“ spielen. Dies bedeutet das die spielstärkeren Spieler/innen am Ende aufeinandertreffen um einen Sieger küren zu können. Unsere beiden Teilnehmer aus St. Leon-Rot schlugen sich auch in 2015 wieder hervorragend! So erreichte Denis Cornu (Rot) mit vier Siegen einen tollen 11. Platz und  erspielte  mit Sascha Wilhelm (St. Leon) der den 24. Platz von  98 Teilnehmern erreichte das besten Mannschaftsergebnis. Gratulation hierfür!

 

Einen Gruß nach Neuthard an den Veranstalter, die das Event wieder super durchgeführt haben!

 

Allez les boules


18. November: Endspurt!                         (4. und letzter Bauabschnitt)

Die dringend benötigte Boule-Hütte wuchs durch den immensen Einsatz der Boule-Mitglieder in den St. Leon-Roter Himmel. Allein am Samstag, 14.11., konnte wir um die 15 freiwillige Helfer auf der Anlage antreffen, die hoch motiviert  den Bau der Hütte vorantrieben. So macht Verein in der Gemeinschaft Spaß!!!

 

Gelebtes Vereinsleben um die Gemeinschaft zu stärken!!!

 

Danke an alle Helferinnen & Helfer !!!


17. November 2015: ... und wächst und wächst und wächst...

16. November 2015: Die Hütte wächst weiter...

14. November 2015: Die Hütte beginnt zu wachsen (3. Bauabschnitt)

Und hier die Hütte am Abend des 14.11.

3. November 2015: Die Basis für die Hütte entsteht (2. Bauabschnitt)

Bilder sagen mehr als Worte!

Fortsetzung folgt!

27. Oktober 2015: 1. Spatenstich zur Boulehütte (1. Bauabschnitt)

Der erste Spatenstich ist das Wichtigste am ganzen Bau: er ist der erste Schritt zu unserer dringend benötigten Boulehütte! Es wird nicht mehr lange dauern und wir können mit einem Richtfest das Häuschen einweihen!

Impressionen des historischen Tages:

Fortsetzung folgt!

31.07.2015

MASTERS DE PÉTANQUE 2015 in Wissenbourg

Eine kleine Gruppe aus St. Leon-Rot fand am 30.07.2015 den Weg ins elsässische Wissenbourg beim MASTER DE PÈTANQUE Turnier um die weltbesten Pétanque-Spieler live erleben zu können. Bei idealen äußeren Bedingungen war es dann auch nicht verwunderlich, dass das provisorisch errichtete Boulodrom aus allen Nähten platzte. Man sah viele bekannte Gesichter der großen Boulefamilie aus dem Süddeutschen Raum sowie aus Fans aus Frankreich, Belgien, Holland oder auch der Schweiz. Da die Turnierserie für das französische Fernsehen aufgezeichnet wird, ist es eine ideale Werbeveranstaltung für unsere Sportart.

 

Wiisenborg war auf jeden Fall eine Reise wert!!!  

 

Ps. Das Finale gewann die "Equipe Robineau" mit den Spielern Robineau, Malbec, Philipson   13:0  (Fanny).    

16.07.2015

Hardtliga:   Gut zu spielen war gegen die Bouler aus Oberhausen nicht genug   1:4 (31:56 Kugeln)

Am letzten Spieltag der Hardtligasaison traten die Bouler aus St. Leon-Rot beim aktuellen Tabellenführer Oberhausen I an. Oberhausen fehlte noch der letzte Sieg um für das Finalturnier im September qualifiziert zu sein. Dementsprechend motiviert und konzentriert waren die Spieler bei der Sache. Die Gäste versuchten zu Beginn die Partien möglichst lange offen zu gestallten. Leider gelang dies nur bedingt da eines unserer Tripletten zwar gut spielte, aber Oberhausen immer eine Antwort zu jeder Spielsituation fand. 13:0 war hart, aber eine Erfahrung die jeder Bouler mal erleben muss. Triplette 2 versuchte im Anschluss alles um auszugleichen. Es entwickelte sich auch ein sehr sehenswertes Spiel, dass aber am Ende ebenfalls zu Gunsten der Hausherren zum 2:0 endete.

Bei den anschließenden Doubletten folgte die Stunde von Tom und Timo die in einer tollen Partie zu alter Stärke zurückfanden und die Gegner mit 13:4 in die Knie zwangen.    

09.07.2015

Hardtliga:     St. Leon verliert gegen Oberhausen II nach hohen Führungen mit 2:3 (56:44 Kugeln)

Eine mehr als vermeidbare Niederlage erspielten sich die Bouler/innen aus St. Leon-Rot gegen die Boulespieler aus Oberhausen. Trotz durchweg hohen Führungen schafften wir es an diesem Tag nicht diese in Siege umzuwandeln. Es gilt wohl im Training an der Kondition und Konzentration über ein komplettes Match zu arbeiten. Anders lässt sich eine 2:3 Niederlage trotz eines Kugelvorsprungs von 56:44 nicht erklären.

Am Spieltag war es Denis mit Gerhard Ö. sowie Christopher mit  Sascha vorbehalten Ihre in trockene Tücher zu bekommen.

 

Nun gilt es am letzten und schwersten Spiel gegen Oberhausen 1   nochmals eine gute Leistung abzurufen um uns einen versöhnlichen Abschluss zu bescheren!!!

 

T1    Timo / Yvonne / Tom               10 : 13

T2    Gerhard P. / Harald / Louis      11 : 13

D1   Denis / Gerhard Ö.                   13 :  2

D2   Timo / Joachim                          9  : 13

D3    Christoph / Sascha                  13 :  3

07.07.2015

Hardtliga:                Angelika schießt St. Leon zum Sieg über  Ubstadt          3:2  (51:55 Kugeln)

Im Auswärtsspiel in Ubstadt zeigten die Bouler aus St. Leon wieder ansprechende Leistungen und konnten am Ende durch einen Geniestreich unserer neuen Scharfschützin Angelika den Gesamtsieg erringen. Beim Curling hätte man von einem "double takeout" gesprochen, denn Sie schaffte mit einem Schuss zwei gegnerische Kugeln aus dem Bild zu schießen! Angelika wir wollen mehr davon!!!

 

Gratulation den Siegern im Triplette Timo, Harald und Joachim sowie im Doublette Denis und Gerhard Ö. und Monika mit Angelika. Bei den heimstarken Ubstädtern war dies nicht zu erwarten. Ein Gruß geht an die Gastgegeber bei denen wir uns wieder sehr wohl gefühlt haben.    

T1 - Louis, Monika, Sascha       3:13
T2 - Timo, Harald, Joachim     13:8
D1 - Denis, GerhardÖ              13:10
D2 - Timo, Harald (Sascha)       9:13
D3 - Monika, Angelika              13:11

06.07.2015

         Mitglieder des Tennis-Vereins und der Boule-Abteilung gratulierten dem frisch vermählten

                                                         Brautpaar Carolin und Frank

02.07.2015

Hardtliga :      Neudorf gelingt die Revanche mit einem Wimpernschlag       2:3  (54:52)

Im Rückspiel der Hardtligasaison gelang den Boulern aus Neudorf in St. Leon die Revanche für die Vorrundenniederlage denkbar knapp. Mit 12:13 machten die Neudörfer im letzten und entscheidenden Spiel am Ende den Sack zu und können nach nun 4 Siegen in Folge auf den begehrten zweiten Tabellenplatz hoffen, der zur Teilnahme am Finalturnier berechtigt.

 

Bei den Tripletten konnte man schon erkennen, dass sich die Mannschaften auf Augenhöhe begegnen. Mit 1:1 nach der ersten Runde, war zur Halbzeit noch alles ausgeglichen. Hervorzuheben war hierbei unsere Siegertriplette mit Louis Strifler, der in seinen jungen Jahren (jüngster Spieler der Hardtliga) tolle Leistungen zeigte.

Bei den Doubletten ging es dann Schlag auf Schlag. St. Leon legt mit einem Sieg von Peter Vetter und Denis Cornu vor. Neudorf gleicht, trotz Leistungen von Angelika beim Schießen, zum 2:2 aus. Im entscheidenden letzten Spiel ging es dann heiß her. Wobei Gerhard Ö., Hans und Timo am Ende bei der 12:13 Niederlage das nötige Glück fehlte.

 

Der Fluch der knappen Niederlagen haftet uns in diese Saison an. Mittlerweile ist es die fünfte 2:3 Niederlage, was die tollen Leistungen unseres Teams ins falsche Licht rückt. Kopf hoch und weiter zur nächsten Partie!

 

T1     Timo (Yvonne), Tom, Monika               9:13

T2     Gerhard P. (Harald), Louis, Sascha  13:11

D1     Hans (Timo), Gerhard Ö.                  12:13

D2     Denis, Peter                                         13: 2

D3    Christoph, Angelika                               7:13

25.06.2015

Hardliga :            Skiclub Hockenheim spielt zu Hause souverän auf    4:1 (62:30)

Im Rückspiel der Hardtliga beim Skiclub Hockenheim glänzte die Boule-Abteilung des TC St. Leon wieder mit einer riesigen Spielerschar. 16 spielberechtigte Spieler traten den Weg nach Hockenheim an um in der Fremde Ihrem Hobby zu frönen. Leider können nur maximal 12 Spieler/innen eingesetzt werden, sodass einige sich mit der Zuschauerrolle, bei heißen Würstchen und Bier, begnügen mussten. Ein riesen Lob an die Mitglieder für die tolle Beteiligung an den angebotenen Aktivitäten.

 

Bei den Spielen waren dann leider eher Hausmannskost zu sehen. Die leicht zu spielenden Plätze beim Skiclub lagen den Hausherren doch erheblich besser als den Gästen. Der hohe Sandanteil machte die Plätze schnell und man musste seine Kugeln mit viel Gefühl an die Zielkugel werfen.

Am besten gelang dies Annemarie und Gerhard Östringer, die den Ehrenpunkt zum 1:4 für BouLeon Rouge erspielten. Gratulation zum Sieg hierfür! Den anderen Spielern die wieder viel Spaß beim Boule-Spiel hatten sollte es Motivation sein auf unterschiedlichen Untergründen und Bahnen zu üben. 

 

Kopf hoch - Nächste Woche spielen wir wieder auf heimischen Grund!  

 

T1   Luis / Joachim / Christoph            3 : 13

T2   Harald / Monika / Angelika            6 : 13

D1   Gerhard P. / Peter                        0 : 13

D2   Annemarie / Gerhard Ö.             13 : 10

D3   Sascha / Denis                             8  : 13

21.06.2015

Kreisliga:         Bouler liegen sich nach Wechselbad der Gefühle glücklich in den Armen

Wer braucht einen mittelmäßigen Tatort aus Stuttgart, wenn man mit der Boule-Abteilung auf Kreisliga-Spieltage gehen kann? Am 4. Spieltag hatten die St. Leon-Roter Mannschaft Spiele gegen drei gegnerische Team zu bestreiten. Den Anfang machten die Bouletten aus Mannheim, die als unberechenbarer Gegner einzuschätzen sind. Als zweites stand die Partie gegen unsere Nachbarn aus Walldorf und zu guter Letzt die undankbare Aufgabe gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Hockenheim.

 

 

BouLeon Rouge - Bouletten Mannheim III    4:1  (61:32)

 

Im Kapitel 1 des Boulekrimis beginnt alles mit den Bouletten Mannheim III. Die Mannheimer waren schwer für uns einzuschätzen und so kamen wir schleppend in die Spiele. Triplette 1 mit Gerhard P., Sascha und Denis hatten nach kurzer Eingewöhnungsphase ihren Weg gefunden und gewannen deutlich mit 13:4. In Triplette 2 hingegen entstand ein wahrer Fight, den Yvonne, Timo und Tom bestehen mussten. Am Ende war es Yvonne vergönnt die entscheidende Kugel  zum 13:12 Sieg zu werfen. Gratulation hierfür, da waren ganz starke Aufnahmen dabei! 

In den anschließenden Doppeln hatten wir dann leichtes Spiel. Sascha und Denis erspielten ihren ersten 13:0 Sieg. Timo und Tom zogen mit 13:3 nach. Lediglich Gerhard und Angelika hatten Probleme und mussten sich mit 9:13 geschlagen geben. Es war ein gelungener Einstieg in den 4. Spieltag mit einem 4:1 Gesamtsieg.

 

T1   Sascha / Gerhard P. / Denis           13 :  4 

T2   Yvonne / Timo / Tom                      13 : 12

D1   Gerhard P. / Angelika                      9  : 13

D2   Sascha / Denis                               13 :  0

D3  Timo / Tom                                      13 :  3

 

 

BouLeon Rouge - PLP Walldorf II     1:4   (57:55)

 

Zum Kapitel 2 traten wir den Boule-Spielern aus Walldorf gegenüber. Die Walldörfer die schlecht in die Kresiligasaison gestartet waren zeigten seit Wochen gute Leistungen und gewannen mehrere Spiele in Folge. Aber es kam wie wir es schon einmal durchlebt haben. Nach einem souveränen Sieg zu Beginn kommt der kollektive Blackout. Beide Tripletten erspielen sich zu Beginn hohe Führungen. Anstatt diese Führungen sicher zu verwalten kamen die Gegner aus Walldorf  

immer stärker auf und erkämpften sich zwei knappe Siege zum Start. Mit einem 0:2 im Rücken standen wir nun mit dem Rücken an der Wand. Die Doubletten waren nun gefragt. Gesagt getan - Timo und Tom rissen das Steuer herum und erzielten mit einem 13:3 Sieg den Anschlußpunkt zum 1:2. Anstatt sich von der guten Nachricht anstecken zu lassen brachten beide Doubletten gegen die stark spielenden Boulespielern aus Walldorf Ihre Spiele nicht zu einem glücklichen Ende. So kam es zu dem wohl nicht alltäglichen Ergebnis mit 1:4 zu unterliegen und gleichzeitig mit 57:55 Kugeln die Nase vorn zu haben. Ein verdienter Sieg für Walldorf weil St. Leon es nicht schaffte Ihre Leistungen konstant abzurufen.    

 

T1   Tom / Yvonne. / Timo                     11 : 13 

T2   Sascha / Denis / Gerhard P.           10 : 13

D1   Sascha / Denis                               12 : 13

D2   Gerhard P. / Harald                        11 : 13

D3  Timo / Tom                                       13 :  3

Nun zu Kapitel 3, dem Showdown des 4 Kreisligaspieltages. Mit zwei Niederlagen gegen Brühl und Walldorf und dem ungeschlagenen Tabellenführer aus Hockenheim vor der Brust, standen die Zeichen schlecht für die Spieler/innen von BouLeon Rouge. Zu souverän zog der Ski Club bis dato seine Kreise, um nach unserer Leistung gegen Walldorf ernsthaft an einen Sieg zu glauben. Aber der Sport schreibt manchmal seine eigenen Geschichten!

 

Nach kurzer Abtastphase fackelt Hockenheim nicht lange und geht gegen unser starkes Triplette 2 mit Yvonne, Timo und Tom mit einem deutlichen 3:13 Sieg mit 1:0 in Führung. Triplette 1 aus St. Leon mit Denis, Gerhard P. und Sascha holten zum Gegenschlag aus und rangen das Top-Triplette aus Hockenheim nach langem Kampf mit 13:11 nieder.

Nun wieder alles offen und endlich ansprechend gute bis sehr gute Leistungen von uns.

St. Leon trug nun die Doubletten ein - Hockenheim stellte Ihre stärksten Spieler/innen dagegen. Nach kurzem Kampf kamen Tom und Gerhard P. heftig mit 1:13 unter die Räder und wieder sah alles nach einem Sieg für den Tabellenführer aus. Doch plötzlich keimte Hoffnung auf, als Timo und Harald mit der guten Nachricht eines 13:10 Sieges an den Platz der letzten noch laufenden Partie des Abends eintrafen. An einem extrem tiefen Schotterplatz lieferten sich hier Hanspeter und Bernhard aus Hockenheim gegen Sascha und Denis aus St. Leon ein tolles Boule Battle. Da es die letzte noch laufende Partie des Abends war versammelten sich nun immer mehr Spieler zum Showdown an der Kiesgrube. Und sie wurden mit einem Spiel belohnt, das an Dramatik nicht zu überbieten war. Unzählige Male schien die Partie in die ein oder andere Richtung entschieden aber immer wieder stellten Schüsse oder tolle Legeleistungen alles auf den Kopf. Die letzte und entscheidende Kugel blieb Denis Cornu vorbehalten, der in diesem Spiel zeigte, welch ein toller Boulespieler in ihm steckt.

 

"Chapeau Mr. Cornu !!!"

 

Mit dem Siegeswurf brachen dann alle Dämme......!!! Das gesamte Team von BouLeon Rouge lag sich im Freudentaumel in den Armen und konnte nicht glauben zu welch einer Leistung man an diesem Tag noch im Stande war. Mit einem blauen Auge fährt man nun am 5. Spieltag nach Waldhof in der Hoffnung gegen die Boulespieler aus Heidelberg zu einer ähnlich guten Leistung fähig zu sein.     

 

Gratulation an das Team aus St. Leon-Rot, das nie aufgibt und immer an sich glaubt!!!

 

T1   Sascha / Denis / Gerhard P.           13 : 11

T2   Tom / Yvonne. / Timo                       3 : 13 

D1   Timo / Harald                                  13 : 10

D2   Gerhard P. / Tom                              1 : 13

D3   Sascha / Denis                               13 : 12

 

 

 

18.06.2015

Hardliga:               Deutlicher Sieg über die Bouler des HSV Hockenheim   5:0 (65:37 Kugeln)

Am 10. Spieltag der Hardtliga zeigten die Bouler aus St. Leon-Rot durchweg gute bis sehr gute Leistungen und ließen den Gegnern aus der Motorsportstart Hockenheim keine Chance auf einen Gesamtsieg. Trotz anfänglicher Probleme bei unserer Triplette 2 mit Monika / Gerhard P. / Sascha fanden die Hausherren immer besser ins Spiel und gewannen ihr Spiel am Ende souverän. Bei Triplette 1 mit Christoph / Joachim / Harald lief es genau entgegengesetzt. Hier lag St. Leon weit vorne und musste am Ende nochmals um den sicher geglaubten Sieg zittern. Die Doubletten im Anschluss wurden angeführt von Gerhard Ö. und Denis der sich nach einer deutlichen Führung durch Hans ersetzen ließ. So war es Hans und Gerhard vergönnt den dritten Punkt und den Gesamtsieg zu sichern. Tom und Gerhard P. hatten ebenso im Doublette 2 den Gegner fest im Griff und gewannen 13:06. Die schwerste Aufgabe hatte am Ende Yvonne und Timo die sich lange in die Partie kämpfen mussten. Als beim Stand von 4:4 den Beiden eine Aufnahme mit 5 Punkten gelang war der Bann gebrochen. Yvonne legte nun tolle Kugeln in Serie und Timos Trefferquote stieg stetig. Mit einem Neinnnnnnnnnnnnnnjaaaaaaaaaaaaaaa - Ruf endete das letzte Spiel mit einer kuriosen Kugel die wie von Zauberhand geführt ihr Ziel zum 5:0 Gesamtsieg fand.

 

Bleibt am Ende ein perfektes Ergebnis für die Hausherren die an diesem Abend auf heimischen Grund den sympathischen Gästen immer ein Schritt voraus waren. Ein besonderer Dank geht an Sylvia Striffler und Angelika für die tolle Bewirtung während der Matches.        

 

 

T1    Christoph, Joachim, Harald      13:11
T2    Monika, Sascha, Gerhard P.    13:05

D1    Denis (Hans), Gerhard Ö.        13:07

D2    Tom, Gerhard P.                      13:06
D3    Yvonne, Timo                           13:08

13.06.2015

Unser Boulefreund Timo Retter hatte runden Geburtstag

Unser Timo feierte im Juni seinen .... Geburtstag. Über das Alter spricht man ja bekanntlich nicht! Es war jedenfalls ein runder Geburtstag und daher gab es ein von Tom Mc Phillips designtes T-Shirt mit speziellem Logo:

                                

                               "Ramboule"    THE SHOOTER

 

da er als "Schiesser" like RAMBO von uns dringend benötigt wird.   

 

Wir wünschen Timo von der ganzen Abteilung natürlich vor allem Gesundheit und viele, viele, und noch mehr schöne Stunden beim gemeinsamen Boule-Spiel.    

05.06.2015

Hardtliga:         Malsch rettet sich mit gewonnen Doubletten zum 3:2  Sieg (58:42 Kugeln)  

Die Sensation in Malsch lag in der Luft und die Boulefreunde aus Malsch haben nach den Tripletten mit dem schlimmsten gerechnet. Aber was ist nur mit unseren Doubletten los? Unsere Stärke von einst ist aktuell unser Problemkind!

Es begann mal wieder perfekt und beide Dreier-Teams zeigten von Beginn an sehr gute Leistungen. Herauszuheben war diesmal Louis und Joachim Strifler die mit Sascha verstärkt wurden und Ihr Spiel sensationell mit 13:2 gewannen. Ebenso ist Harald, Gerhard P., Hans und Angelika mit einem 13:8  Sieg in Malsch eine kleine Sensation.        

Doch dann kam mal wieder Runde zwei und hier fehlte plötzlich wieder das nötige Glück. Malsch fand zu alter Stärke zurück und zeigte auf heimischem Grund wieder warum sie auf Platz 2 der Hardtligatabelle stehen. Weder Sascha mit Gerhard P. noch Yvonne und Timo sowie Joachim und Gerhardt Ö. hatten eine echte Chance auf einen Sieg und den so wichtigen dritten Siegpunkt. Mal wieder den Respekt des Gegners aber kein Gesamtsieg errungen. Mit der Hoffnung auf bessere Zeiten gehen wir nun in eine spielfreie Woche um Kräfte aufzufrischen.

 

Den Mälschern einen Gruß und Dank für die schöne Zeit auf Eurer Anlage.

 

T1     Louis / Joachim / Sascha                   13 : 2

T2     Harald / Gerhard P. Hans (Angelika) 13 : 8

D1    Yvonne / Timo                                     7 : 13

D2    Sascha / Gerhard P.                            7 : 13

D3    Joachim / Gerhard Ö.                          3 : 13  

  

17.05.2015

Hardtliga:         Gegen Neudorf gelingt erster Auswärtssieg mit 3:2 (58:42 Kugeln)  

Gegen Neudorf gelang den Bouleros die erste kleine Sensation in der Hardtliga- Saison 2015. Wenn man auswärts beim Tabellenzweiten antritt, bei dem man im Vorjahr noch 4:1 unterlag ist eine Sieg nicht unbedingt zu erwarten.

An diesem Freitag sollten wir aber Fortuna auf unserer Seite haben.

Es begann alles mit dem Perfekten Spiel von Monika, Christoph und Tom die die starken Gegner überhaupt nicht ins Spiel kommen ließen und mit 13:0 Ihre erste "Fanny" verteilten. Gratulation hierfür !

Im Triplette 2 hatte Louis, Gerhard P. und Sascha ein Wechselbad der Gefühle. Lange führte man und beherrschte das Spiel mit konstant guter Leistung. Am Ende musste man aber den immer stärker aufspielenden Hausherren mit 13:11 und einer "geschleppten Sau" den Sieg überlassen.   

Nach Teil 1 stand nun ein 1:1 auf dem Papier und die Doubletten Angelika mit Denis, Yvonne mit Timo und Tom mit Sascha  sollten über Sieg oder Niederlage entscheiden. Wieder konnten wir durch einen tollen Sieg von Angelika und Denis (13:4) in Führung gehen. Es folgte aber postwendend der Ausgleich da Yvonne und Timo mit 8:13 den Kürzeren zogen. Nun war die letzte noch laufende Partie mit Tom und Sascha die Partie die über Sieg oder Niederlage entscheiden sollte. Zuerst begann alles perfekt und man konnte die Führung von 5:1 auf 8:3 ausbauen. Doch die einbrechende Dunkelheit machte den Gäste immer mehr Probleme und ließ die Hausherren immer mehr aufkommen. Bei St. Leon wechselte Tom mit Gerhard und nach kurzer Zeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit sehenswerten Aufnahmen. Es ging hin und her und beide Teams hätten nun den Sieg verdient gehabt. Beim Stande von 12:11 für Neudorf kam es dann zum Showdown in dem Sascha die entscheidende Kugel des Gegners traf und Gerhard den Siegpunkt für St. Leon an das Schweinchen legte. Ein hart erkämpfter aber auch verdienter Sieg bei einem starken Gegner der weiterhin Favorit auf die Topplätze in der Hardtliga bleiben wird.

 

Ein Gruß geht an die tollen Gastgeber und fairen Verlierer nach Neudorf!

 

T1     Monika / Christoph / Tom            13 : 0

T2     Louis / Gerhard P. / Sascha        11 : 13

D1    Angelika / Denis                           13 : 4

D2    Yvonne / Timo                                8 : 13

D3    Tom / Sascha (Gerhard P.)          13 : 12      

11.05.2015

3. Spieltag  Kreisliga:    Siegesserie reist gegen Brühl nach einer 2:0 Führung  

Es war eine Frage der Zeit wann die Siegserie der Bouler aus St. Leon-Rot in der Kreisliga enden würde. Gegen den TV Brühl II sollte es dann am dritten Spieltag soweit sein! Nach einer 2:0 Führung war es unseren drei Doubletten nicht möglich den Deckel auf den Topf zu machen und so musste man am Ende den Platz ohne Siegpunkt verlassen. Bei uns lief nichts mehr zusammen und bei den Brühlern klappte plötzlich fast alles. Man darf sich im Boule nie sicher fühlen und jedes Match muss erst gespielt werden. Abhacken und weitermachen hieß die Devise und das setzten wir auch prompt um!

 

Partie 1  :        TC St. Leon - TV Brühl II     2:3  (37:52 Kugeln)

T1    -     13:4       Gerhard P. / Sascha / Denis

T2    -     13:9       Yvonne / Tom / Timo

D1    -      0:13      Sascha / Denis

D2    -     11:13     Gerhard P. / Tom

D3    -      0:13      Yvonne / Timo (Angelika)

  

Der nächste Gegner war die 2. Mannschaft der Nebenbouler aus Brühl. Es war nun die Aufgabe das Negativerlebnis abschütteln zu können um wieder in die Erfolgsspur zurückzukehren. In den Tripletten gelang dies nur teilweise. Mit 1:1

nach zwei Spielen waren uns aber bewusst, dass wir mit voller Konzentration in die Doubletten gehen mussten. So kam es auch! In allen drei Partien zeigten die Bouleros wieder ansprechende Leistungen und konnten einen ungefährdeten 4:1 Sieg erringen. Besonders zu erwähnen ist hier der hohe Sieg von Angelika und Gerhard mit 13:4 der uns im Gesamtergebnis gut zu Buche schlägt!

   

Partie 2  :        TC St. Leon - Nebenbouler Nussloch II    4:1  (59:42 Kugeln)

T1    -      7:13       Yvonne / Tom / Timo

T2    -      13:5       Gerhard Ö. / Sascha / Denis (Gerhard P.)

D1    -      13:9      Timo / Tom

D2    -      13:4      Gerhard P. / Angelika

D3    -      13:11     Sascha / Denis

 

Mit einem blauen Auge galt es nun die Heimreise im Mannschaftsbus der Boulefreunde Malsch anzutreten. Danach war fachsimpeln bei der ein oder anderen Flasche Bier angesagt. Ein gelungener Tag ging wieder mit Boule-Sport nun auf Tabellenplatz 2 zu Ende und manche Sportlerfreundschaft wurde auf der Heimfahrt mit den Mälschern intensiviert! Vielen Dank nochmals nach Malsch für die freundliche Aufnahme und vielleicht klappt es ja 2016 wieder!!!

 

07.05.2015

Hardtliga:   "BouLeon Rouge" macht gegen den Ski-Club Hockenheim den Sack nicht zu            St. Leon -  SC Hockenheim   2:3  (54:56 Kugeln) 

Am Ende war das Glück auf Seiten der Gäste die nach zwei Niederlagen in den Tripletten schon weit von einem Auswärtssieg entfernt waren. Mit Kampf und Leidenschaft schaffte Hockenheim die Wende.

 

Alles begann mit einem Start nach Maß als die beiden Tripletten aus St. Leon-Rot  ihre Spiele mit 13:5 sowie 13:12 gewannen. Anstatt den dritten Punkt sicher einzufahren waren nun aber der Wurm im Spiel. In allen Partien zweigten die Gäste konstantere Leistungen beim Legen und zwangen so alle Drei Doubletten der Hausherren in die Knie. Eine vermeidbare Niederlage aus der man einiges lernen kann. Am Anfang steht das Training!!!

 

Glückwunsch an die Spieler unserer siegreichen Tripletten und an unsere Gäste die die Punkte an diesem Tag verdient nach Hockenheim entführt haben!   

 

T1  -  13:5        Monika  /  Gerhard P.  /  Tom

T2  -  13:12      Christopher  /  Harald  /  Joachim

D1  -  11:13      Angelika  /  Harald  (Tom für Angelika)

D2  -    9:13      Peter  /  Sascha

D3  -    8:13    Annemarie  /  Denis

 

30.04.2015

3. Spieltag     "BouLeon Rouge" besiegt die Bouler vom HSV Hockenheim

 HSV Hockenheim : BouLeon Rouge   2:3   (43:55 Kugeln)

In der Hardtliga reisten die Bouler am Mittwoch in die Stadt der schnellen Autos nach Hockenheim. Es sollte ein besonderer Tag in der Geschichte der Hardtliga werden! Mit 13 eingesetzten Spielern/innen sollte St. Leon ganz weit in der Statistik der Liga vorne liegen und das Interesse der Abteilung an der Sportart untermauern. 

Dank zweier Siege in den Tripletten standen die Zeichen früh auf Auswärtssieg. Beide Teams hatten nur stellenweise Probleme ihre Spiele zu gewinnen.

Zu erwähnen wäre hier wieder uns junges Talent Luis der an diesem Tag durch gutes Legen auf sich aufmerksam machte! Mit den Doubletten hatten wir ein paar Probleme mehr! Peter und Denis stemmten sich  lange gegen die geballte Erfahrung auf Hockenheim und mussten die Niederlage hinnehmen. Ebenso Angelika und Yvonne die zwar die Wechseloption mit Sascha zogen aber gegen das spielstärkste Team des Gegners an diesem Tag nichts ausrichten konnten. So musste unser drittes Doublette den Gesamtsieg erkämpfen und dies gelang mit einem 4:13  Sieg auch recht unspektakulär. Gratulation an Timo und Gerherhard Ö. sowie dem ganzen Team für den zweiten Sieg in der Hardtliga was einen Sprung in die obere Tabellenhälfte bedeutet.  


1. Triplette:               Joachim /  Monika / Gerhard Pfisterer        8:13
2. Triplette:                          Tom / Louis / Harald                        5:13

1. Doublette:                         Gerhard Ö. / Timo                           4:13
2. Doublette:           Yvonne / Angelika (Sascha)                        13: 6
3. Doublette:                         Denis / Peter                                  13:10

27.04.2015

            "BouLeon Rouge" beisst sich mit 6 Siegen in Folge an der Tabellenspitze fest

                      TC St. Leon  "BouLeon Rouge"   -  Gruppenbild  in Sattelnbach
TC St. Leon "BouLeon Rouge" - Gruppenbild in Sattelnbach

Das Boule-Märchen geht in die nächste Runde! Am zweiten Spieltag traten die Spieler/innen bereits um 7:30 Uhr die große Reise nach Sattelbach an, um mit den Teams BC Külsheim II, PSG Mannheim II sowie BF Wiesloch III in den Wettstreits zu treten. Trotz allen Widrigkeiten wie  dem frühen Aufstehen, der langen Anfahrt,  dem Nieselregen und manchem Marathon-Match meisterten die Bouleros alle Aufgaben mit Bravur. Mit Sechs Siegen in sechs Partien bleiben die St. Leon-Roter Boulespieler/innen Tabellenführer und genießen den Augenblick.

 

Partie 1  :             BC Külsheim II  -  TC St. Leon      2:3  (50:61 Kugeln)

Triplette 1         8 :  13  Yvonne / Timo / Tom

Triplette 2         7 :  13   Gerhard P. / Sascha / Denis

Doublette 1      13 : 10   Yvonne / Timo  (Denis)

Doublette 2      13 : 12   Sascha / Tom  (Gerhard Ö.)

Doublette 3        9 : 13   Angelika / Gerhard P.

 

Um 9:00 Uhr begannen die beiden Tripletten gegen den BC Külsheim mit anfänglichen Startschwierigkeiten. Nach kurzer Findungsphase kamen die Teams langsam auf Betriebstemperatur und gewannen die Matches souverän mit 13:8 und 13:7. Mit einem 2:0 im Rücken konnte nun befreit aufgespielt werden. Es folgte Punkt 3 zum Sieg durch unser Doublette Angelika und Gerhard P. . Mit dem sicheren Sieg vor Augen schlichen sich nun aber ungewohnte Fehler ein. Beide verbleibende Doubletten glitten uns durch hausgemachte Fehlern aus den Händen, was aber nur ein kleiner Schönheitsfehler in unserem vierten Sieg in Folge war.

  

Partie 2  :             TC St. Leon  -   PSG Mannheim II                        3:2  (58:44 Kugeln)

Triplette 1          13 :  4   Yvonne / Timo / Tom

Triplette 2          11 : 13  Gerhard P. / Sascha / Denis

Doublette 1         8 :  13  Angelika / Gerhard P.

Doublette 2        13 :  6   Yvonne / Timo

Doublette 3        13 :  8   Sascha / Denis

 

Im zweiten Match des Tages standen wir der PSG Mannheim II gegenüber. Gespickt mit erfahrenen Spielern sowie jungen Talenten gehört die PSG zu den hoch gehandelten Teams in der Liga. Ein echter Prüfstein für das noch unerfahrene St. Leoner Boule-Team. Die Tripletten bestätigten die Befürchtungen. Unser bis dato ungeschlagenes Team Gerhard / Sascha / Denis mussten Ihre erste gemeinsame Niederlage, nach einem heiß umkämpften Spiel, einstecken. Dank einer tollen Leistung von Yvonne / Timo / Tom glichen wir zum 1:1 aus und mussten in den Doubletten die Entscheidung finden. Hier zeigte sich das gleiche Bild. Der Niederlage von Angelika und Gerhard stand der Sieg von Yvonne und Timo gegenüber und es stand 2:2. Im entscheidenden Match musste nun der Sieger ermittelt werden. Auf der am schwierigsten zu bespielenden Bahn 17 in Sattelbach entwickelte sich ein dramatisches Match das nach einer gefühlten Ewigkeit am Ende zu Gunsten von St. Leon 13:8 entschieden wurde. Christian und Uwe von PSG brachten Sascha und Denis immer wieder unter Zugzwang, konnten aber auf dem schweren Gelände Ihre Stärken nicht ausspielen, was Sascha und Denis gnadenlos ausnutzen. Ein Gruß an die fairen Verlierer - es war ein tolle Partie!  

  

Partie 3  :            Wiesloch 3  -    TC St. Leon                                1:4  (32:57 Kugeln) 

Triplette 1            6 :  13  Gerhard Ö. / Tom / Timo

Triplette 2            6 :  13  Angelika / Gerhard P. / Sascha

Doublette 1          2 :  13 Gerhard Ö. / Sascha

Doublette 2          5 :  13  Angelika / Gerhard P.

Doublette 3         13 :  5  Tom / Denis

 

Mit dem Sieg über das starke Mannheimer Team im Rücken konnte der Tag nur gut Enden und so sollte sich das tolle Abschlussspiel der Vorwoche gegen Blumenau gegen die BF Wiesloch III beinahe wiederholen. Ausgerechnet unser französische Ausnahmekönner erspielte zusammen mit Tom den einzigen Punktverlust in einer sonst souveränen Mannschaftsleistung. Herauszuheben sind hier die Leistungen von Angelika Krügel und  Gerhard Östringer, die mit Ihren Teams die Punkte ungefährdet nach Hause brachten. Nun stehen am Ende drei weiter Siege auf der "Haben Seite" was mit zwei weiteren Wochen an der Tabellenspitze der Kreisliga belohnt wird.

 

Einen Gruß geht abschließend an das Catering Team aus Sattelbbach die tolle Arbeit geleistet haben! Wir geben 5 Sterne!!!     

26.04.2015

                       Saisoneröffnung lockte einige Interessierte an das Boulegelände

Bei herrlichem Frühlingswetter lud der Tennisverein sowie die  Boule Abteilung sportinteressierte Mitbürger/innen zum Schnuppern auf die Vereinsanlagen. Viele neue Talente  brachten die alten Hasen gehörig zum Schwitzen und verlangen Ihnen höchste Konzentration beim Werfen und Schießen der Eisenkugeln ab.

 

Wollen wir hoffen, dass der oder die eine oder andere die Lust ab Petanque entdeckt und sich mit dem Boule Virus infiziert hat!

Auf dem Bild sind die beiden Gewinnerinnen Julitta und Ute sowie der drittplatzierte Harald Mit Abteilungsleiter Sascha Wilhelm  zu sehen.

07.04.2015

                        Waldpiraten zu Gast bei der Boule-Abteilung

Am Dienstag den 07.04.2015 lud Lena Forscht von Anpfiff ins Leben e.V. eine Gruppe von 30 Jugendlichen der Waldpiraten ins Sportförderzentrum  nach St. Leon-Rot. Die Boule- wie auch die Tennisspieler unterstützen die Aktion durch die Präsentation Ihrer Sportart in Wort und Tat. In lockerer Runde wurde gelegt, geschossen und so manches Talent entdeckt. Beim nächsten Sommerurlaub können nun die Erfahrungen mit den Eisenkugeln umgesetzt werden. Vielen Dank an Lena und die zahlreichen Helfer die dies möglich machten. Ein besonderer Gruß geht am Ende natürlich an die Waldpiraten - Bis zum nächsten Mal !!!

 

allez le boule

06.04.2015

           Osterturnier in Neudorf mit 8 Spielern von BouLeon Rouge

 

Platz  8   Team Timo & Yvonne   Platz 16  Team Sascha & Tom    Platz 20 Team Angelika & Harald    Platz 25 Team Joachim & Louis
13 : 11 gegen Graben-Neudorf      11 : 13 gegen Bad Kreuznach       13 : 09 gegen Graben-Neudorf          06 : 13 gegen Blankenloch
06 : 13 gegen Neuthard                 13 : 08 gegen Ubstadt                    05 : 13 gegen Malsch                        06 : 13 gegen Bad Kreuznach
13 : 04 gegen Oberhausen            10 : 13 gegen Eggenstein               03 : 13 gegen Walldorf                      Freilos
13 : 11 gegen Eggenstein              13 : 10 gegen Malsch                     13 : 02 gegen Neuthard                     07 : 13 gegen Wiesloch

                        Bouleanlage wird um 2 Bahnen erweitert

Bouler zeigen wieder Muskeln und packen kräftig an um die 10 vorhandenen Bahnen auf nun-mehr 12 zu erweitern. Mit den provisorischen Bahnen sind nun bald bis zu 20 Spielflächen be-spielbar und einer Ausrichtung eines Ligaspieltages steht 2016 nichts mehr im Wege.   

            Boule-Abteilung hilft bei Aktion                        

                    "Saubere Gemeinde" 

                     Boulespieler des TC St. Leon unterstützen aktiv die Aktion "Saubere Gemeinde"
Boulespieler des TC St. Leon unterstützen aktiv die Aktion "Saubere Gemeinde"

     Boule-Freunde Malsch zu Besuch (15.03.2015) 

Traditionell besuchten uns vor Rundenbeginn unsere Boulefreund aus Malsch zu einem lockeren Trainingsspiel. In netter Atmosphäre  wurden Sieger in Triplette und Doublette  ausgespielt. Trotz kühler Temperaturen zeigten die Anwesenden zu diesem Zeitpunkt der Vorbereitung schon beachtliche Leistungen. Ein Gruß geht an unsere Gäste mit dem Versprechen einen Gegen-besuch zu organisieren! 


                Boule ein Sport der begeistert!

2.Sascha + Tom (TC St. Leon), 1. Albrecht  + Phillip (TV Neuthard),   3. Yvonne + Timo (TC St. Leon)
2.Sascha + Tom (TC St. Leon), 1. Albrecht + Phillip (TV Neuthard), 3. Yvonne + Timo (TC St. Leon)

Boule oder Petanque (wie es auf Meisterschaften genannt wird) ist ein spannender

Kugel-Spielsport, der aus Frankreich kommt und in der ganzen Welt gespielt wird.

Die Regeln sind leicht zu erlernen. Die körperliche Fitness ist hier nicht entscheidend, dafür sind Konzentration, Gefühl für die Kugel und Taktik gefragt. Boule ist bei Frauen wie Männern gleichermaßen beliebt und ein Freizeitsport für Jung und Alt. In lockerer Atmosphäre mit Gleichgesinnten kann man sich beim Boule an der frischen Luft und bei jedem Wetter bewegen und Spaß am Sport genießen.

Boule ist ein sehr sozialer Sport – es treffen sich Menschen und werden Freunde.

Wir laden DICH herzlich ein, um auf dem brandneuen Boulodrome des BouLeon Rouge beim TC St. Leon ein paar Kugeln zu werfen! Öffentliche Spiele werden immer sonntags zwischen 10:00 und 13:00 Uhr angeboten. Kugeln werden Dir zur Verfügung gestellt und dies erwartet dich:

 

B … wie Bewegung

O … wie optimale Bedingungen

U … wie Unterhaltung

L … wie leichtes Spiel  

E … wie Emotionen

Wer hat Interesse am Boule-Sport?

Die Interessentensuche geht unaufhaltsam weiter. Die Boule-Sportler treffen sich regelmäßig am Vereinsgelände des TC St. Leon, um ihrem neuen Hobby „Boule-Sport“ nachzugehen.

Alle Spieler(innen) wie auch Zaungäste waren bisher begeistert und angetan von dem abwechslungsreichen Sport im Spiel mit den silbernen Metallkugeln. Pétanque, wie die in Deutschland gespielte Boule-Variante auch genannt wird, erfreut sich seit Jahren wachsender Beliebtheit. 


Boule erfreut sich über wachsende Beliebtheit und hat seit Jahren Rückenwind!

 

Wir suchen weiterhin interessierte Frauen, Männer sowie Kinder- und Jugendliche jeden Alters, die sich für diese spannende Sportart begeistern können. 

Interessierte, vom absoluten Anfänger bis zum Profi, sind jeder Zeit herzlich willkommen!

 

Wir freuen uns auf Sie!

 

Ihre Boule-Abteilung des TC St. Leon 1971 e.V.

 

Weitere Bilder finden Sie hier>>

„Schießerei auf der Boule-Bahn – Polizei musste eingreifen“

Am vergangen Sonntag 02.03.2014 wurde im Faschings-Outfit gespielt und es ging wieder sehr lustig zu auf der mobilen Boule-Bahn:

 

Django legte die erste Kugel vor,

da suchte der Adler noch sein Tor.

Viele Kugeln wurden geschossen,

die Boule Bahn am Ende geschlossen.

Die Polizei übernahm die Kontrolle

und teilte mit:

"Der Mafia Boss hat gwonne!"

 

Interessierte, vom absoluten  Anfänger bis zum Profi, sind jeder Zeit herzlich willkommen!

 

 

 

Weitere Bilder finden Sie hier>>

    

Weitere Bilder finden Sie hier>>

Es werden in der kommenden Saison 56 Mannschaften im Bereich der RNL am Ligaspielbetrieb teilnehmen. Das ist für die RNL ein neuer Rekord!  Mit den 8 Mannschaften, die unsere Region überregional vertreten, stellt die RNL insgesamt 64 Mannschaften. Es sind 20 Mannschaften in der Kreisliga. Dies bedeutet, dass die Kreisliga in zwei Staffeln mit jeweils 10 Mannschaften geteilt wird. Die Aufteilung geschieht am Freitag, 05.02.2016 in der Ligaversammlung. Bei 9 auszutragenden Spielrunden genügen für die beiden Kreisligen 4 Spieltage(3 2er Spieltage und 1 Spieltag mit 3 Begegnungen).